Skip to main content
/welche-unterlagen-werden-fuer-einen-online-kredit-benoetigt

Welche Unterlagen werden für einen Online Kredit benötigt?



Mehr und mehr Banken bieten die Vergabe von Krediten an Privatpersonen auch online an. Das ist bequem und schnell und dauert nur ein paar Minuten. Häufig liest man Aussagen wie: „Mit ein paar Mausklicks zum Kredit!“ und ähnliches. Ganz so einfach ist es in der Praxis jedoch nicht, da die Banken zur Überprüfung des Kreditantrags bestimmte Dokumente benötigen.

Welche Unterlagen werden gebraucht?

An erster Stelle steht der Nachweis der Identität des Antragstellers. Das erfolgt am einfachsten mit einer Kopie von Vorder- und Rückseite des deutschen Personalausweises. Eine andere Möglichkeit zum Identitätsnachweis ist eine Kopie des Reisepasses (die Seite mit dem Foto und den Angaben zur Person). Da im Reisepass keine Wohnadresse enthalten ist, kann es unter Umständen erforderlich sein, eine amtliche Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamts den Unterlagen beizulegen. Die Bescheinigung darf nicht älter als 6 Monate sein, um den Anforderungen der Bank zu genügen. Ausländer mit ständigem Wohnsitz in Deutschland müssen eine Kopie des ausländischen Passes (ebenfalls die Seite mit Foto und Angaben zur Person) und eine Kopie beider Seiten ihres Aufenthaltstitels einsenden. Eventuell ist ebenfalls eine aktuelle Meldebescheinigung erforderlich.
Die Bank benötigt weiterhin auf jeden Fall den Einkommensnachweis des Antragstellers. Dabei handelt es sich entweder um die Lohn- oder Gehaltsabrechnung oder um den Rentenbescheid. Meist werden die Einkommensnachweise der letzten zwei oder drei Monate verlangt. Diese Unterlagen müssen im Original eingesendet werden, Kopien werden nicht akzeptiert.
Manche Banken verlangen auch die Kontoauszüge des Kontos, auf das das Einkommen im Regelfall überwiesen wird. Meist genügt der neueste Kontoauszug, manchmal werden aber auch die der letzten zwei oder drei Monate angefordert.

Worauf sollten die Antragsteller achten?

Die Bearbeitung des Kreditantrags geht am schnellsten, wenn alle Unterlagen bereit liegen und vollständig sind. Um Verzögerungen zu vermeiden, solltem an die Instruktionen der Bank genau durchlesen und sich daran halten. Von Manipulationen an Lohnzetteln oder Kontoauszügen ist dringend abzuraten, da es sich um offizielle Dokumente handelt. Eigenmächtige Veränderungen daran sind unzulässig. Bemerkt die Bank derartige Veränderungen, führt das in jedem Fall zur Ablehnung des Kreditantrags. Legal ist es dagegen, wenn man bei der Antragstellung einen Monat bzw, eine Periode wählt, in dem man mehr als gewöhnlich verdient, zum Beispiel weil der Monat mehr Arbeitstage hat oder weil Überstunden anfallen.
>Falls man Wert darauf legt, seine Unterlagen zurück zu erhalten, empfiehlt es sich, einen ausreichend frankierten und an sich selbst adressierten Umschlag beizulegen. Da die erforderlichen Dokumente auf dem Postweg versandt werden, dauert die Bearbeitung des Kreditantrags mehrere Tage, besonders wenn ein Wochenende oder ein gesetzlicher Feiertag dazwischen liegt. Wenn ein Kredit sofort nach dem Ausfüllen des Formulars im Internet zugesagt wird, ist diese Zusage nicht bindend, sondern nur vorläufig, bis alle angeforderten Unterlagen geprüft sind. Weil auch noch die Identität des Antragstellers überprüft werden muss, dauert es relativ lange, bis die Darlehenssumme auf das angegebene Konto überwiesen wird.


Online-Kreditvergleich