Skip to main content
/online-kredit-2

Online Kredit



Das Internet gewinnt immer mehr Einfluss im täglichen Leben. Diese Erscheinung ist in allen Bereichen zu beobachten, darunter auch in der Kreditwirtschaft bzw, im Finanzwesen. Dort bieten immer mehr Banken einen Online Kredit an.

Was verbirgt sich hinter diesem Begriff?

Ein Online Kredit ist im Prinzip nichts anderes als ein ganz gewöhnlicher Ratenkredit für Privatpersonen. Ein klassischer Ratenkredit oder ein Privatdarlehen wird in der Filiale einer Bank beantragt. Dazu muss der Antragsteller einen Termin mit einem Bankberater machen und zum Gespräch die erforderlichen Unterlagen mitbringen. Beim Online Kredit dagegen wird der Antrag auf ein Darlehen im Internet gestellt. Der Antragsteller muss zunächst einige Fragen zu seinen finanziellen, beruflichen und persönlichen Verhältnissen beantworten, ehe die Bank eine vorläufige Entscheidung trifft. Die endgültige Zusage erfolgt erst dann, wenn alle unterlagen geprüft worden sind.

Welche Vorteile haben online Kredite?

Es gibt mehrere gute Gründe, warum Online Kredite bei den Verbrauchern immer beliebter werden. Mit am wichtigsten ist die Bequemlichkeit und Leichtigkeit, mit der ein Kredit im Internet beantragt werden kann. Man muss sich nicht gut anziehen, um aus dem Haus zur Bank zu gehen und sich dort mit einem Bankangestellten zu unterhalten, sondern kann den Online Kredit zu Hause von der Couch oder dem Sessel aus beantragen. Zudem kann man im Internet auf der Website eines Verbraucherportals auf einen Blick mehr Kredite und ihre Konditionen innerhalb weniger Minuten miteinander vergleichen als an einem ganzen Tag, wenn man von einer Bankfiliale zur nächsten gehen würde.

Die Konditionen bei Online Krediten sind oft günstiger als bei den Angeboten der Filialbanken. Das trifft besonders auf Kreditangebote der sogenannten Direktbanken zu. Das sind Banken, die ihre Dienste und Produkte ausschließlich Online anbieten. Da sie kein Netzwerk teurer Geschäftsstellen unterhalten müssen und auch erheblich weniger personal beschäftigen, sind Online Kredite oft günstiger als klassische Darlehen.

Worauf sollte man achten?

Für die Vergabe von Online Krediten gelten dieselben Regeln wie für andere Privatdarlehen auch. Der Geldgeber, üblicherweise die Bank, prüft vor einer Bewilligung des Antrags die Bonität des Antragstellers. Bonität ist ein finanztechnischer Ausdruck für Kreditwürdigkeit. Dazu zählt nicht nur die Höhe des monatlichen Einkommens, sondern auch Art und Dauer des Beschäftigungsverhältnisses, andere finanzielle Verpflichtungen wie Unterhaltszahlungen, laufende Kredite usw. Oft sind die Zinsen, die für das geliehene Geld zu bezahlen sind, von der Bonität des Antragstellers abhängig. Je besser die Bonität, umso niedriger die Zinsen und damit die Kosten für das geliehene Geld. Welches Angebot aus der Vielfalt im Internet sich am besten eignet, hängt von den persönlichen Umständen des Antragstellers ab.
Einige Kunden legen am meisten Wert auf gute Konditionen, andere dagegen wollen flexibel bleiben und falls erforderlich auch mal eine oder zwei Ratenzahlungen aussetzen können. Ehe man sich für einen bestimmten Anbieter entscheidet, sollte man sich lieber etwas Zeit nehmen und die verschiedenen Angebote sorgfältig miteinander vergleichen. Ratsam ist auch, die Empfehlungen oder Kritik von anderen Kunden zu lesen. Dadurch vermeidet man böse Überraschungen und kann viel Geld sparen.


Online-Kreditvergleich